Dr. med. Dr. med.

Christina Irene
Günter

Fachärztin für Plastische und
Ästhetische Chirurgie

International Center for
Plastic and Aesthetic Surgery

persönlich • vertrauensvoll • passioniert

Plastische Chirurgie München - Dr. med. Dr. med. Christina Günter
Blende schräg - Dr. med. Dr. med. Christina Günter Plastische Chirurgie München
Skin Rejuvenation / Hautverjüngung

Hautverjüngung in München / Skin Rejuvination

Skin Rejuvenation / Hautverjüngung
(PRP-Behandlung, Medical Needling, Skin Booster)

Mit den Jahren lässt die Regenerationsfähigkeit der Haut nach, die Zellteilung in der Haut und die Produktion von wichtigen Bindegewebsstrukturen verlangsamen sich. Unsere Haut wird dünner, weniger elastisch und verändert ihre Pigmentierung, der jugendliche Glanz verschwindet, Knitterfältchen entstehen. Schonende, moderne Behandlungsmethoden (PRP-Behandlung, Medical Needling, Chemical Peeling) können hier deutliche Verbesserungen bewirken und Ihnen Ihr altes Wohlbefinden zurückgeben.

Eine sehr effektive und sehr gut verträgliche, minimalinvasive Behandlungsmethode, die auf der therapeutischen Nutzung von Eigenblut basiert, ist die Unterspritzung mit angereichertem PRP (Platelet Rich Plasma / Thrombozyten-Konzentrat). Diese Methode macht sich die natürlichen, körpereigenen Reparatur- und Regenerationsmechanismen des Gewebes zunutze. PRP ist ein hochpotenter Wachstumsfaktor-Cocktail, der z.B. nach einer Verletzung die Wundheilung anregt. Für die Hautverjüngung bewirkt PRP eine Anregung der Zellteilung, vermehrte Neuproduktion von elastischen Fasern und Kollagenfasern, neue feinste Blutgefäße (Kapillaren) entstehen. Die Haut gewinnt an Volumen und Spannkraft zurück und wirkt insgesamt frischer und jünger. Der Teint erscheint rosiger, die Konturen weicher, kleine Fältchen oder Narben verschwinden.

Für eine Behandlung mit PRP wird dem Patienten eine geringe Menge Blut entnommen, die dann durch Zentrifugieren zu Blutplasma aufbereitet wird. Das PRP ist reich an Wachstumsfaktoren. Es wird nun mit vielen kleinen Stichen in winzigen Dosen unter die Haut injiziert oder dient als natürlicher Filler zur Unterspritzung von Falten.

Einer der Vorteile dieser natürlichen Eigenblut-Behandlung ist das vollständige Fehlen körperfremder Stoffe. Das injizierte Blutplasma kann problemlos vom Körper aufgenommen werden, so dass eventuelle Allergien auszuschließen sind. Zudem ist das Verfahren weitgehend schmerzarm und hinterlässt keine sichtbaren Narben. Durch das Auftragen von Anästhesiecreme mit betäubender Wirkung wird das Schmerzempfinden zusätzlich auf ein Minimum reduziert. Eine PRP-Behandlung kann auch mit anderen Verfahren kombiniert werden, z. B. einer Behandlung mit Hyaluron-Fillern, die der Haut zusätzlich Volumen und Feuchtigkeit verleihen.

Nach einer PRP-Behandlung kann es während der ersten 2 bis 5 Tage vereinzelt zu sichtbaren Schwellungen, blauen Flecken (Hämatomen), schmerzhaften Stellen sowie zu leichten Asymmetrien kommen.

Nach der Behandlung wird die Haut mit jedem Tag zusehends frischer und ebenmäßiger. In der Regel sind mehrere wiederholte Behandlungen im Abstand von drei bis sechs Wochen für eine erfolgreiche Therapie notwendig, die konkrete Anzahl kann von Fall zu Fall variieren. Bis das endgültige Ergebnis erreicht wird, vergehen dann nochmals zwei bis drei Monate. Dieses hält dann ein bis zwei Jahre an. Regelmäßige auffrischende Behandlungen halten die Haut konstant jünger und vitaler.

Verstärkt werden kann die Wirkung einer PRP Behandlung, indem man sie mit einem „Medical Needling“ kombiniert. Dabei werden auch unter lokaler Betäubung oder Vollnarkose mit einem speziellen chirurgischen Instrument viele tausend kleine, mehrere Millimeter tiefe Nadelstiche in der Haut platziert. Auch hierdurch kommt es zu einem sehr starken Regenerationsschub. Mittels „Medical Needling“ können auch Narben behandelt werden. Wenn gewünscht, kann das Medical Needling auch als alleinige Behandlung angewendet werden, ohne PRP.

Alternativ kann, anstelle von PRP, auch eine spezielle Hyaluronsäure (Skin Booster) verwendet werden. Hierdurch kommt es zu einem unvergleichlichen Feuchtigkeitsbooster in der Haut, der für einen sichtbaren Regenerationsschub sorgt.

Welche Therapie bei Ihnen zu empfehlen ist, wird in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Frau Dr. Dr. Christina Irene Günter ausführlich und einfühlsam besprochen, ebenso der Ablauf einer solchen Behandlung sowie mögliche unerwünschte Nebenwirkungen und Risiken.

Die wichtigsten Fakten zur PRP-Behandlung und zum Medical Needling

  • Behandlungsdauer: ab 30 min
  • Narkose: lokale Anästhesiecreme
  • Behandlung: ambulant
  • Kosten: werden individuell nach der Vorbesprechung je nach Aufwand festgelegt
  • Kontrolle: nach 2 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: je nach Behandlung ab sofort / nach 1 Woche
  • Sport: ab 2 Tage / 1 Woche