Dr. med. Dr. med.

Christina Irene
Günter

Fachärztin für Plastische und
Ästhetische Chirurgie

International Center for
Plastic and Aesthetic Surgery

persönlich • vertrauensvoll • passioniert

Plastische Chirurgie München - Dr. med. Dr. med. Christina Günter
Blende schräg - Dr. med. Dr. med. Christina Günter Plastische Chirurgie München
Krampfadern entfernen / veröden

Krampfadern entfernen München / Skelosierung

Sklerosierung von Krampfadern

Fast jeder wünscht sie sich, glatte, straffe, durchtrainierte Beine ohne sichtbare blaue Adern. Nicht jedem ist dies vergönnt. Im Verlauf ihres Lebens entwickeln fast 80% der Bevölkerung mehr oder minder ausgeprägte Krampfadern. Während krampfaderartige Veränderungen der großen Stammvenen ein ernst zu nehmendes gesundheitliches Problem darstellen, sind die kleinen, hässlichen Besenreiser lediglich ein ästhetisches Thema. Nichtsdestotrotz können sie die Lebensqualität negativ beeinflussen und zu Einschränkungen des täglichen Lebens führen, wenn die Betroffenen entsprechend unter ihnen leiden. Nach erfolgter phlebologischer Abklärung und Sicherstellung, dass kein medizinisch bedeutsames Venenleiden darunter verborgen liegt, können die Besenreiser bedenkenlos entfernt werden.

Dies erfolgt mit einer sog. „Mikro-Sklerosierung“. Dabei wird ein Medikament in die feinen, kleinen Äderchen gespritzt, welches die Venenwand reizt. Dadurch kommt es zur Verklebung der Venenwände und damit zum Verschluss des Besenreisers. Nachdem er abgebaut wurde, ist er nicht mehr sichtbar.

Mit einer feinen sterilen Kanüle werden die Besenreiser möglichst zentral am Zusammenfluss mehrerer Varizen in einem flachen Winkel punktiert. Das Sklerosierungsmittel wird langsam intravasal (in das Gefäß) injiziert. Liegt die Kanüle richtig, so ist ein Ablassen des Gefäßes zu sehen. Die Behandlung ist weitgehend schmerzfrei, allerdings ist eventuell ein leichtes Brennen spürbar. Auf Wunsch kann ein Lokalanästhetikum (lokales Betäubungsmittel) appliziert werden. Anschließend wird das Gefäß mit einem Tupfer oder einem Pflaster komprimiert. Den Abschluss der Behandlung bildet das Anlegen eines Kompressionsverbandes oder das Anziehen von Kompressionsstrümpfen.

Im Rahmen der ersten Behandlung nimmt Frau Dr. Dr. Christina Irene Günter eine Probesklerosierung vor, um eventuelle Unverträglichkeiten auszuschließen.

Der Kompressionsverband oder die Kompressionsstrümpfe müssen im Anschluss zwei weitere Tage getragen werden. Der erste Nachsorgetermin erfolgt eine Woche nach der Behandlung.

Auch nach erfolgreicher Behandlung kommt es häufig zu einer Neubildung von Besenreisern, so dass eine solche Behandlung in aller Regel alle paar Jahre wiederholt werden muss.

Welche Therapie bei Ihnen zu empfehlen ist, werde ich mit Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch ausführlich und einfühlsam besprechen, ebenso den Ablauf einer solchen Behandlung sowie mögliche unerwünschte Nebenwirkungen und Risiken.

 

Die wichtigsten Fakten zur Besenreiser Sklerosierung

  • Behandlungsdauer: ab 15 min
  • Narkose: lokale Anästhesiecreme, wenn gewünscht
  • Behandlung: ambulant
  • Kosten: werden individuell nach der Vorbesprechung je nach Aufwand festgelegt
  • Kontrolle: nach 1 Woche
  • Gesellschaftsfähig: ab sofort (sichtbare Adern bis zu 4 Wochen nach der Behandlung)
  • Sport: ab 4 Tage