Dr. med. Dr. med.

Christina Irene
Günter

Fachärztin für Plastische und
Ästhetische Chirurgie

International Center for
Plastic and Aesthetic Surgery

persönlich • vertrauensvoll • passioniert

Plastische Chirurgie München - Dr. med. Dr. med. Christina Günter
Blende schräg - Dr. med. Dr. med. Christina Günter Plastische Chirurgie München
Penisvergrösserung

Penisvergrößerung in München

Penisvergrösserung

 

„Size matters“ – in vielen Lebensbereichen spielt das „zu groß“ oder „zu klein“ eine Rolle. Dieses Phänomen macht auch vor dem eigenen Körper und seinen Proportionen nicht halt. Werden einzelne Bereiche als vom Ideal abweichend wahrgenommen, kann dies stark belastend sein und zu ausgeprägtem Vermeidungsverhalten führen.

Untersuchungen zufolge sind bis zu 70% der Männer in Deutschland mit Größe und Form ihres Penis nicht zufrieden. In einer vergleichenden Forschungsarbeit zur Penisgröße erreichten die Herren in Deutschland nur den 12ten von 16 Plätzen.

Eine Penisverdickung kann daher zu einem verbesserten Wohlgefühl und Selbstbewusstsein führen.

Die Penisvergrößerung mittels Eigenfetttransplantation oder u.U. auch mit Hyaluronsäure ist die schonendste Methode, den Penis zu verdicken. Umfangsvermehrungen von bis zu 2 cm sind durchführbar und bei Verwendung von Eigenfett auch dauerhaft möglich.

Bei dieser Methode kann Fettgewebe am Bauch oder am Oberschenkel entnommen werden,  ohne große Narben zu hinterlassen. Anschließend wird das Gewebe in einem speziellen Verfahren aufbereitet, damit es zurück in den Körper eingebracht werden kann. Zu guter Letzt spritzt die erfahrene Fachärztin die kleinen Fett-Zell-Verbände unter die Penishaut in das dort natürlich vorkommende subkutane Fettgewebe, um fehlendes Volumen zu ersetzen und die Haut zu verjüngen.

Der Vorgang wird als Eigenfett-Transplantation bezeichnet und beruht auf der Tatsache, dass man lebendige Fettzellen an einem Ort des Körpers entnehmen, sorgfältig reinigen, aufbereiten und an einem anderen Ort wieder einspritzen kann. Dort wachsen die lebendigen Fettzellen bei korrekter Technik wieder ein und bewirken so eine dauerhafte Volumenzunahme. Wo und wieviel Fett in Ihren Penis eingebracht wird, hängt von Ihrem Penis und Ihren Wünschen ab und wird im Vorfeld in einem Beratungsgespräch festgelegt.

Wie in seriösen Forschungen gezeigt werden konnte, überleben auch bei korrekter modernster Operationstechnik nur 40 bis 80 Prozent der Fettzellen die Prozedur. Da es sich um lebendige Zellen Ihres eigenen Körpers handelt, hängt der Erfolg der Behandlung auch stark von der Qualität der entnommenen Fettzellen ab und von Ihrer Konsequenz, den Anweisungen zur Nachbehandlung strikt Folge zu leisten.

Grundsätzlich bleiben Erektionsfähigkeit und Zeugungsfähigkeit von einer Penisverdickung unbeeinflusst.

Welche Behandlungen für Sie in Frage kommen, kann nur in einem individuellen, persönlichen Beratungsgespräch geklärt werden.

Dabei ist es selbstverständlich, dass der Gesundheit grundsätzlich immer Priorität gegeben wird. Operationen, die die Gesundheit des Patienten oder die körperliche Integrität negativ beeinflussen, sind nicht zu empfehlen. Ausführliche Beratungsgespräche sind daher vor einer solchen OP zwingend erforderlich. Darin gilt es, auch die Motivation für den Eingriff zu besprechen. Sehr wichtig ist es außerdem zu thematisieren, ob das gewünschte Resultat realisierbar ist, und mögliche Limitationen anzusprechen. Alternative Behandlungsmethoden sind bei dieser Gelegenheit ebenfalls aufzuzeigen sowie mögliche unerwünschte Nebenwirkungen und Risiken. 

Der Eingriff kann ambulant oder stationär erfolgen. Eine Vollnarkose / Dämmerschlaf und lokale Betäubung ist notwendig.

Risiken

Bei einer Penisverdickung kann es zu Infektionen, lokalen Blutungen und blauen Flecken (Hämatomen), Schwellungen (auch prolongiert), vorübergehender Sensibilitätsstörung an der Entnahmestelle und leichten Asymmetrien kommen.

Wie die Nachbehandlung nach einer Penisverdickung aussieht, hängt von Art und Umfang des Eingriffs ab. Während 9-12 Wochen sollten Sie auf intensiven Sport verzichten. Für ein perfektes Resultat ist unter Umständen nach 9 bis 12 Monaten ein zweiter Eingriff notwendig.

Wenn Sie sich für eine Operation entscheiden, ist es wichtig, dass Sie fachlich und menschlich während des gesamten Prozesses rundherum umsorgt werden. 

Ich lege viel Wert darauf, Sie als Individuum mit allen Facetten Ihrer Persönlichkeit wahrzunehmen, zu beraten und zu behandeln. Dabei sind meine langjährige Erfahrung, meine Kompetenz, mein Einfühlungsvermögen und meine Kommunikation zentrale Pfeiler meines Behandlungserfolges. Die intensive und persönliche Nachsorge steht dabei ebenso im Fokus wie die Vorbereitung und die OP selbst. Denn ein perfektes Resultat kann nur im gemeinsamen Teamwork erreicht werden. 

 

Die wichtigsten Fakten zur Eigenfetttransplantation (autologer Fetttransfer)

  • OP-DAUER: ab 1h
  • NARKOSE: Dämmerschlaf mir lokaler Anästhesie oder Vollnarkose
  • KLINIKAUFENTHALT: 0-1 Tag
  • KOSTEN: werden individuell nach der Vorbesprechung je nach OP Aufwand festgelegt
  • NACHBEHANDLUNG: 1-6 Wochen
  • FADENZUG nach 1 Woche
  • GESELLSCHAFTSFÄHIG: 3-5 Tage
  • SPORT: ab 9-12 Wochen, ebenso Geschlechtsverkehr